schliessen

Neuer Lehrplan für Geschichte

201609_PolitischeBildung_beitragsbild_gross
Politische Bildung ist ab dem Schuljahr 2016/17 Bestandteil des Geschichte-Lehrplans. (Foto: © Parlamentsdirektion / Mike Ranz)

Mit dem Schuljahr 2016/17 tritt der neue Lehrplan für Geschichte in der AHS-US und NMS in Kraft. Dieser sieht unter anderem vor, dass „Politische Bildung“ als Pflichtmodul im Gegenstand „Geschichte und Sozialkunde“ ab der 6. Schulstufe zu verankern ist.

Das Schulumfeld und die Schulen selbst sind mittlerweile zu Orten der Begegnung geworden, wo Schülerinnen und Schüler unterschiedlichster Herkunft, Religion und Tradition miteinander auskommen müssen. Nicht nur dadurch gewinnen soziale Kompetenzen und ein politisches Grundverständnis bei jungen Menschen immer mehr an Bedeutung. Auch die Senkung des Wahlalters auf das vollendete 16. Lebensjahr macht es notwendig, Jugendlichen bereits in der Schule eine „politische Grundausbildung“ mitzugeben.

Das Ziel politischer Bildung ist die Sicherung und Weiterentwicklung der demokratischen Gesellschaft auf Basis von Grund- und Menschenrechten. (Barbara Pitzer, Bundesministerium für Bildung)

Der neue Geschichte-Lehrplan

Der Lehrplan „Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung“ tritt für die 6., 7. und 8. Schulstufe ab dem Schuljahr 2016/17 aufsteigend in Kraft, während der alte Lehrplan parallel dazu stufenweise ausläuft. Zentraler Bestandteil des neuen Lehrplans ist die Einführung der sogenannten Themenmodule.

Die Neuerungen im Überblick:

  • Einbettung im Fach “Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung” ab der 6. Schulstufe
  • Pro Schulstufe neun Themenmodule
  • Vernetztes Lernen durch Basiskonzepte, die historisch wie politisch gleichermaßen relevant sind
  • Altersadäquate Lehrstoffinhalte und Elemente zum Erproben eigenen politischen Handelns
  • Auseinandersetzung sowohl mit historischen Längsschnitten als auch Querschnittsvergleichen
201609_PolitischeBildung_beitragsbild_klein
Foto: © Parlamentsdirektion / Mike Ranz

Die neun Themenmodule
Eines gleich vorweg: Es wurde im neuen Lehrplan kein Stoff aus Geschichte gestrichen. Die Auswahl der Inhalte erfolgt durch die Lehrkraft und muss laut Lehrplan ein ausgewogenes Verhältnis ergeben. Dafür soll vor allem die Einführung von neun Themenmodulen sorgen, die sich inhaltlich in 5 Module historische Bildung, 2 Module historisch-politische Bildung und 2 Module politische Bildung untergliedern.

Der neue Lehrplan und die Arbeit mit Modulen im Geschichtsunterricht verlangt nicht nur von den Lehrenden neue Zugänge und Unterrichtsansätze, auch wir als Schulbuchverlag stehen vor der Herausforderung unsere Lehrwerke grundlegend zu überarbeiten.


öbv-Leitfäden für neuen Lehrplan

Es ist uns ein großes Anliegen, alle Lehrerinnen und Lehrer bereits in diesem Schuljahr bei der Umsetzung der neuen Anforderungen im Geschichtsunterricht bestmöglich und praxisorientiert mit Hilfe unserer Leitfäden zu unterstützen.

Umsetzung des neuen Lehrplans mit Bausteine Geschichte 2 und Zeitbilder 2
Für Lehrerinnen und Lehrer, die im Schuljahr 2016/17 bereits eine 6. Schulstufe mit Bausteine 2 oder Zeitbilder 2 unterrichten, bieten wir als Hilfestellung praktische Leitfäden für die Umsetzung des neuen Lehrplans mit unseren aktuellen Lehrwerken an.

Hier geht’s zu den Leitfäden für das Schuljahr 2016/17:

>> Leitfaden Neuer Lehrplan Bausteine 2
>> Leitfaden Neuer Lehrplan Zeitbilder 2

Wir arbeiten bereits intensiv an den Neubearbeitungen der Lehrwerksreihen Bausteine Geschichte und Zeitbilder, die für das Schuljahr 2017/18 passend zum neuen Lehrplan erscheinen werden.

Tags : Erziehung & UnterrichtGeschichteLehrplanPolitische Bildung