schliessen

It’s Rhyme Time mit Mario Bottazzi

980x550_Bottazzi_Credit_Fritz-Salek
Foto Mario Bottazzi: Fritz Salek

Mario Bottazzi, der Komponist der allseits bekannten und äußerst beliebten You & Me-Songs, ist Teil unseres Prime Time-Teams, was uns ganz besonders freut. Seine unverkennbaren Songs und Raps vermitteln auf spielerische Art Sprachkompetenz und werden nicht nur Schülerinnen und Schülern viel Freude bereiten.

Der erfahrene Musiker und Komponist, der unter anderem Mitglied der Musikgruppe EAV war, wird sein musikalisches Talent und Gespür für Prime Time Unterstufe gekonnt in Szene setzen. Die Bände Prime Time 1 bis 4 werden von seinen kreativen und eingängigen Kompositionen begleitet. Sie sorgen nicht nur für musikalische Auflockerung im Unterricht, sondern auch für einen nachhaltigen Lerneffekt.

Dem nicht genug erscheint zudem Mario’s Rhyme Time – eine Songsammlung auf Audio-CD, die das Auswendiglernen betont und leicht macht. Wir haben mit dem Künstler über sein Comeback für den öbv gesprochen.


Herr Bottazzi, bitte stellen Sie sich kurz vor!

Gern. Ich bin Mario Bottazzi, Austro-italienischer Engländer, Ex-Dolmetschstudent, Ex-Judas in Jesus Christ Superstar, Ex-Popstar bei der EAV, Ex-Creative Director in der Werbung, Ex-perte für Lachen und Lernen, Eventkonzeptionist, Texter, Musiker, Moderator, Performer, Kreativtrainer, Tonstudio und selbstzertifizierter Ins-kalte-Wasser-Springer.

Bereits in den frühen 90-er Jahren schrieben Sie Songs für Schulbücher, die bei den Schülerinnen und Schülern sehr beliebt waren und die viele auch heute noch auswendig singen können. Wie kam es damals zu der Zusammenarbeit mit der Englisch-Reihe „The New You &Me“?

Als Ex-Popstar, der Lehrfortbildung macht, hat man’s leichter, von einem Schulbuch-Verlag engagiert zu werden.

Warum glauben Sie, dass Ihre Songs damals so erfolgreich waren?

Nummer 1: Die Texte der Autoren waren witzig und musikalisch. Nummer 2: Ich habe eigentlich keine kindgerechten Songs, sondern Songs für Erwachsene gemacht, mit erwachsenen Stimmen und mit erwachsenem Humor. Durch diesen Ansatz waren die Songs „merkwürdig“ und somit pädagogisch sinnvoll. Hits und Werbebotschaften „lernt“ man auch, indem man sie immer wieder gern hört, warum auch nicht English?

Jetzt gibt es ein besonderes „Comeback“ für Ihre Musik im Rahmen von Schulbüchern. Sie steuerten die Songs für die neue Unterstufen-Englisch-Reihe „Prime Time“ bei.

Ja, der öbv rief an, ich hob ab und so kam es in Zusammenarbeit mit dem Prime Time AutorInnenteam zu den Songs und Songtexten für die Reihe Prime Time. Hier gibt‘s wieder catchy Musik, in einem Stilmix, den ich Nu Metal Dance Funky Folk Surprise Theatre nenne. Wie bei The New You & Me sind die Songs und Raps äußerst verständlich und nie zu schnell. Somit ist es leicht, sie mitzusingen und mitzusprechen.

Was darf man sich davon erwarten?

Dass die Kids sich echt freuen, die Prime Time Songs und Raps und auch die Plays und Sketches von David Lambert zu hören und zu spielen – in der Klasse und auch bei Schulfesten. Somit wird der jeweilige Lerninhalt auf charmante Art und Weise vertieft. Wie zum Beispiel beim Prime Time Opening Song Prime Time 1234. Hier geht’s um die Wörter, die Zehnjährige eh schon wissen.


Theme-Song „Prime Time 1234“ von Mario Bottazzi
Mario’s Rhyme Time Audio-CD

Im Zuge dieser Zusammenarbeit entstand auch ein eigenes Album mit dem Motto „drill with thrill“: Mario’s Rhyme Time – was hat es damit auf sich?

Mario’s Rhyme Time unterstützt und ergänzt Prime Time als auditiver Lehrbehelf für den Englischlehrstoff der AHS-Unterstufe und ist fürs Üben und Vertiefen zuhause gedacht. Den Text habe ich in Abstimmung mit dem AutorInnenteam geschrieben.

Mario’s Rhyme Time ist inhaltlich und strukturell eng an Prime Time angelehnt, aber es entwickelt sich auch weiter in eine eigene Welt: RhymeTown, a place where people speak English in rhymes – sometimes. Diese Leute – die RhymeTimers – sind alle nicht perfekt.

Ihr Umgang miteinander ist nicht konfliktfrei, aber immer von Situationskomik, Sprachwitz und Respekt geprägt. So etwa wie bei The Simpsons, Toy Story, The Penguins of Madagascar, Ice Age etc.

Bei Mario’s Rhyme Time geht’s nur um gesprochenes Englisch. Man kann eine Sprache nur dann flüssig sprechen, wenn man deren Vokabeln, Grammatik und Redewendungen ohne Nachdenken auswendig weiß. Der Engländer sagt dazu know by heart.

Mario Bottazzi (Foto: Fritz Sadek)

Und Auswendigwissen geht nicht ohne Repetieren und Lernanker, die emotional ansprechen.

Mario’s Rhyme Time verbindet beinhartes Repetieren von Grammatik, Vokabeln und Redewendungen des Lehrstoffs mit Lernankern in Form von witzigen Merkreimen. Es gibt natürlich alle Songs und Raps von Prime Time, dazu etliche neue. Plus Grammatikübungsraps und Sketches mit Figuren aus Prime Time und RhymeTime, dazu Vokabelübungsmodule mit genau den Wörtern der vorangegangen Nummern. Das nenne ich drill with thrill.

Wir glauben, dass die Verbindung von Prime Time für die Klasse und Mario’s Rhyme Time fürs auditive Üben und Vertiefen zuhause dazu beitragen kann, dass mehr Kids mit mehr Freude besseres Englisch sprechen.

Wenn ich sage Kids, dann meine ich hauptsächlich junge Menschen von 10 bis 14, die ins Gymnasium gehen. Aber auch OberstuflerInnen, neue MittelschülerInnen, BerufsschülerInnen, StudentInnen und überhaupt alle „KidInnen“ bis 90+ können in Mario’s Rhyme Time reinhören und die Lücken in ihren Englischkenntnissen wegüben.

Was möchten Sie gerne jeder Schülerin und jedem Schüler noch „mit auf den Weg“ geben?

It’s Prime Time and Rhyme Time to go go go. Listen laugh speak and know!

Tags : EnglischMario BottazziNeuerscheinungPrime TimeRyhme Time